Wettbewerbsverfahren kann starten; Marktgemeinderat fasst Beschluss

In der Sitzung des Marktgemeinderates vom 15.02.2024 wurde zum Bau eines Kultur- und Bürgerzentrums am Standort des Gasthof „Zur Post“ mit Arztpraxis der Auslobungstext (Teil 1) vom Architekten Oberpriller aus Hörmannsdorf für den Wettbewerb  vorgestellt und nachfolgend vom Marktgemeinderat gebilligt.

Somit kann für den Bau des Kultur- und Bürgerzentrums am Marktplatz am Standort des Gasthofes Zur Post mit Arztpraxis der „Architektenwettbewerb“ bereits im ersten Halbjahr 2024 gestartet werden. 20 Architekturbüros werden zum Wettbewerb eingeladen.
Man darf hier wirklich auf die verschiedenen Planungen der Architekten gespannt sein, so gilt es doch, ein „Sahnegrundstück“ am Tittlinger Marktplatz architektonisch aber auch städtebaulich  aufzuwerten. Im neuen Kultur- und Bürgerzentrum soll ja durch die vorherigen Beschlüsse des Marktgemeinderates u. a. folgendes untergebracht werden:

  • -Großer Bürgersaal für 199 Personen
  • -Cateringküche
  • -Marktbücherei mit Marktcafe
  • -Kleiner Bürgersaal für Geburtstagsfeiern, Hochzeiten etc.
  • -Vereinsräume (u.a. Mutter-Kind, Jugendarbeit, Seniorenarbeit, Proberäume)
  • -Räume für Volkshochschule
  • -zusätzliche Räume für Rathaus
  • (Aufzählung nicht abschließend)

Am Freitag, 16.02.2024 kamen dann für den folgenden Wettbewerb die Fachpreisrichter sowie Sachpreisrichter zur sog. „Preisrichtervorbesprechung“ im Sitzungssaal des Tittlinger Rathauses zusammen, wo man sich in einer über vierstündigen Sitzung noch einmal ganz konkret über die Nutzungen im Kultur- und Bürgerzentrum austauschte (Teil 2 des Auslobungstextes). Aus Sicht des Bürgermeisters, der Verwaltung und der anwesenden Marktgemeinderäte in ihrer Funktion als Sachpreisrichter ein wirklich „wertvoller, zielführender“ Termin.

Wir werden weiterhin über den Architektenwettbewerb berichten.