×

Warnung

Kopieren fehlgeschlagen: /homepages/15/d106073422/htdocs/tittling/cms/images/marktgemeinde/ortsteile/rothau-oktober-2012.jpg nach /homepages/15/d106073422/htdocs/tittling/cms/cache/8/d8ff676c3f14d6bce7effb38574c342f.jpg

Der Name, der schon um 1300 genannten Ortschaft, dürfte mit der rotbraunen Erde in der früheren Bachaue zusammenhängen.
Um 1841 bestand die Ortschaft aus vier landwirtschaftlichen Anwesen. Heute zählt Rothau mit rund 85 Wohngebäuden neben Preming zu den größten Ortsteilen der Gemeinde.
In den Steinbrüchen am Höhenberg, mit 610 m die höchste Erhebung in der Gemeinde, fanden auch viele Rothauer Arbeit.
Der Rothauer See, heute Dreiburgensee genannt, bietet Einheimischen und Urlaubsgästen Erholung zu jeder Jahreszeit.

Hier befindet sich auch die über 500 Jahre alte Rothaumühle, um die herum ab dem Jahr 1974 das „Museumsdorf Bayerischer Wald“ entstanden ist. Das Museumsdorf zählt mit über 150 Gebäuden zu einem der größten seiner Art in Europa.

Rothau im Oktober 2010