Die Ilz ist das letzte ungebändigte Wildwasser Ostbayerns.

Tiefe Schluchten, lichtdurchflutete Wiesentäler und fantasievolle Felsformationen begleiten die Ilz auf ihrem Weg zwischen Ellersdorf bei Perlesreut und ihrer Mündung in die Donau bei Passau. Ein besonderes Kleinod für Wanderer und Naturfreunde stellt der Wanderweg entlang dieses wildromantischen Flusses dar. Der Ilztalwanderweg ist ein leichter bis mittelschwerer Weg, der auch für Familien mit Kindern gut geeignet ist. Der landschaftlich äußerst reizvolle Weg kann in Etappen erwandert werden, oder ist über einzelne Abschnitte als Rundweg zu entdecken. Übergänge bieten sich dazu bei der Dießensteiner Mühle, Schneidermühle, Schrottenbaummühle, Kalteneck, Fischhaus und bei der Oberilzmühle an. Ein . Das Ilztal mit seiner üppigen Fauna und Flora wurde 1997 zum Naturschutzgebiet ernannt. Wer hier mit offenen Augen und Ohren des Weges geht, entdeckt seltene Pflanzen und Tiere, die entlang der Ilz einen Überlebensraum gefunden haben.


pdf Karte Wander- und Radwanderweg Ilztal

info Nähere Informationen erhalten Sie unter www.ilztal.de

 

Wanderer am Ufer der Ilz      Wildwasser      Ein junges Paar genießt die Sonne am Flussufer