Mit heimischem Granit wurde in der natürlichen Blumenwiese am Blümersberg ein klassisches Labyrinth mit sieben Umgängen geschaffen.

Die Mitte besteht aus drei Granitsäulen. Es hat einen Durchmesser von 17 Metern und eine gesamte Weglänge von 210 Metern. Das Labyrinth gehört zu den ältesten symbolischen Zeichen der Menschheit. Es symbolisiert den Weg - den Lebensweg - des Menschen, in seiner Länge, seinen Wendungen und Kehren, die einzuschlagen sind und mit seiner Mitte, einem Ziel, auf das wir uns hinsehnen.

Labyrith 1

Der europäische Pilgerweg "Via Nova" führt uns vom Marktplatz (ca. 200 m) über das Bergsteigerl zum Labyrinth am Blümersberg und lädt uns ein zum Innehalten und Meditieren, neuen Geist zu atmen, die Schönheit der Schöpfung Gottes bei einem phantastischen Rundblick über den Bayerischen Wald zu genießen.

Parkmöglichkeit am Parkplatz Kirchweg. Das Labyrinth ist das ganze Jahr über frei zugänglich.

Führungen zum Labyrinth für Gruppen durch die VIA NOVA Pilgerwegsbegleiterinnen Tittling bitte anmelden in der Tourist-Information, Marktplatz 10, 94104 Tittling, Tel. 08504/401-14 oder per Mail tourismus@tittling.de.


Im Labyrinth kannst du dich nicht verlaufen.
Du hast die Mitte immer vor Augen.
Im Schreiten durchmisst du den ganzen Raum,
erlebst, wie du dich der Mitte immer
wieder annäherst und dich von ihr entfernst.
Das ist der Rhythmus des Lebens,
wie Einatmen und Ausatmen.

Hast du im Labyrinth die Mitte gefunden,
kehre ins Leben zurück und wurzle ein.

Uwe Wolff

Labyrinth2